Wortschatz erweitern, aber nur wichtige Vocabeln lernen

ramic-edvin-fremdsprache-lernen-wortschatz

In Schweiz kann man viele verschiedene Sprachen hören. Drei Sprachen sind offizielle Sprachen der Schweiz, Schweizer Leute kennen mindestens noch English dazu. Dabei sind in der Schweiz noch ungefähr 2 Millionen Ausländer aus zahllosen Ländern. Das heisst, dass viele (alle?) Leute der Schweiz irgendwie mit Sprachelernen verbunden sind. Wenn nichts anders, dann mindestens beim Gespräch mit jemanden, der Deutsch nicht gut versteht (in dem Fall sind sie mit „nicht“ Sprachenlernen verbunden). Und dieser Beitrag ist für alle Leute, die versuchen eine Fremdsprache zu lernen und sind dabei mehr oder weniger erfolgreich. Dass ist ein Tipp zum Sprachelernen, der äusserst wichtig ist, wenn sie eine Sprache effektiv lernen möchten.

Problem beim Sprachen lernen

Wir alle kennen diese Lebenssituationen: sie lernen eine Sprache schon seit 3 Monate, aber sie blockieren jedes mall sie im Fremdsprache angesprochen sind. Sie versuchen ihr Wortschatz zu erweitern, aber vergessen die gelernte Wörter immer wieder. Sie möchten etwas sagen, aber in dem Moment finden sie das richtige Wort nicht, obwohl es ihnen bekannt ist. Haben sie das Gefühl, dass eine Ewigkeit ablaufen wird, bis sie befriedigend Deutsch (z.B.) sprechen können?

Ob das der Fall ist, möchte ich ihnen zuerst Hoffnung geben. Es ist nicht ganz allein ihre Schuld und ja, sie können etwas darüber machen. Sie werden die Sprache nicht sofort beherrschen; Schritt für Schritt ist wie man die Sprache lernt. Und diese Schritt ist, glaube ich, ist sehr wichtig.

Erfahrung

Ich habe in die Schule drei verschiede Sprachen gelernt. Davon habe ich Italienisch völlig vergessen (oder lieber, habe nie wirklich gekannt), für Deutsch ist mir nur eine sehr schlechte Grundlage geblieben (trotz 4 Jahren Deutsch Unterrichten) und English spreche ich ganz O.K. – aber dies nicht Dank meinen Unterrichten. Als ich in der Schweiz umgezogen habe, nahm ich an einen Deutsch Intensiv Kurs teil, jedoch habe ich schon nach einem Monat aufgegeben, da es entsprach meinen Vorstellungen nicht. Also kann ich schon sagen, dass ich einige Erfahrung habe was Sprachen Unterrichten angeht und weiss genau warum sie NICHT gut funktionieren. Hier ist eine Geschichte von diesen Unterrichten.

wortschatz-erweitern-vocabeln-lernen-ramic-edvin

Wenn die Wörter nicht richtige sind, sind sie fast nutzlos

Ich hatte beim English eine verbale Prüfung. Ich musste erklären worüber es bei einem Text ging. Es war über Pentagon und habe für cca 10 Minuten gesprochen. Sie hat mich inzwischen kein einziges Mal korrigiert oder Bemerkungen gehabt. Ich dachte es ging mir gut. Am Ende hat sie mich aber negativ Beurteilt, weil ich auf eine Frage nicht richtig antworten konnte. Die Frage lautete: Wie viele Fenstern hat der Pentagon. Ich versuchte einige zu erklären, aber sie wollte nur eine Sache hören: die Zahl. Ich sagte ungefähr 10.000 (es war 7.735) und das war’s…. Alles was ich vorher gesagt habe war irrelevant. Als ob diese Zahl wichtig für meine Äusserung in English wäre . Als ob diese Zahl das einzige Kriterium über mein Text Verständnis wäre. Bei solchen Unterrichten ist es kein Wunder, dass sie Schwierigkeiten beim Sprachenlernen haben. Und meiste Unterrichte sind von diese Art.

Obwohl oben genannten Fall ist zwar extrem (so was ist mir nur einmal passiert – in High School), finden wir ähnliche wirkungslöse Fälle auch heute. Lehrer verlangen zwar nicht wie viele Fenstern der Pentagon hat, aber sie verlangen, dass wir das Wort „Apfel“ oder „Bild“ kennen. Obwohl die zwei Gegenstände ein alltags Objekt sind, Kenntnis von diese Wörter hilft uns bei einem Gespräch genau so viel, wie Nummer 7.735. Also, gar nicht, da wir  diese Wörter beim Gespräch sehr selten benutzen. Die Wörter „denken“ oder „glauben“ andererseits sind viel besser, da wir sie fast beim jeden Gespräch brauchen können, egal über welche Thema es geht, wie z.B. „ich glaube, dass“, „ich hätte nie gedacht“ oder „ich denke nicht“, usw.

Dies ist nicht zu sagen, dass  Sprachkurse sinnlos sind. Man kann dabei schon viel lernen, vor allem die Anfänger, weil sie in Sprache systematisch eingeführt sind. Da gibt’s aber auch Nachteile, die uns verhindern die Sprache effektiver zu lernen und schneller zu beherrschen. Und diese Sprachschule Nachteile müssen wir in Kenntnis nehmen wenn wir uns für ein Kurs entschieden möchten.

Wortschatz-erweitern-vokabeln-lernen-ramic-edvin

Thor und Student haben Problemen bei der Kommunikation

Lösung für Wortschatz Erweiterung

Meine Mantra beim Sprachenlernen ist „es ist nicht wichtig wie viele Wörter ich kenne, sondern WELCHE Wörter ich kenne“. Bei jeder Sprache findet man Liste mit 1000 – 3000 Wörter die am häufigsten verwendet sind und diese Wörter entsprechen rund 90% von alles was in diese Sprache kommuniziert ist, egal ob es gesprochen oder geschrieben ist. Also, ist das toll, oder ist das toll? Aber was dabei wirklich fantastisch ist, ist das meiste Wörter von diesen Listen, einfache Wörter sind, wie z.B.: „ich“, „sie“, „du“, „nein“, „ja“, „das“, „ein“, „eine“, usw. Ganz alles ist nicht so einfach, da sie auch unterschiedliche Varianten dieser Wörter kennen müssen (z.B. „mein“ ist auch „meine“ und „meinen“. Beim Verben ist es noch bisschen schwieriger, da sie auch vollständige Konjugation kennen müssen wie z.B. „haben“ ist auch „hat, hatten, habt“, etc). Denken sie, dass das gar nicht so einfach ist? Na, ja, es gibt schon was zum lernen, aber sie können immer mit dem Wort „Bild“ oder „7.735“ versuchen und nachdem ein Gespräch zu führen.

Welche Wörter sind das?

Hier sind die häufigsten verwendete Wörter für die 4 beliebte Sprachen, mit welchen sie anfangen können:

Wortschatz Deutsch (1000 Wörter)

Englische Wörter (3000 häufigste Wörter)

Wortschatz Französisch (1000 Wörter)

Wortschatz Spanisch (1000 Wörter)

Rückschluss

Weil diese Wörter am meisten benutzt sind, heisst das, dass sie werden sie oft hören, oft benutzen und auch oft sehen / lesen. Folglich werden sie sich diese Wörter auch schneller merken und natürlich auch schneller erinnern, wenn sie etwas erklären möchten. Ihr Sprachkenntnisse werden steigen und damit auch ihr Selbstvertrauen, was weiter bringt zu noch mehr Kommunikation, Verbesserung und Sprachkenntnisse. Allein diese Wörter sind natürlich nicht genug um die Sprache zu beherrschen. Aber zusammen mit andere Sprachen lernen Metoden, welche ich auf diesem Blog bechreiben werde und welche mir persönlich  wesentlich geholfen haben, werden sie Fortschritte schneller machen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.