Ausländer, Integrierung und Ruf der Schweiz

Vor ein paar Tage kriegte ich ein Email von meinem Freund Christian. Er mochte mit Hilfe seiner Freunde ein interessantes Projekt machen und er brauchte ein paar Freiwillige. Es handelt sich um Ausländer und ihre Integrierung in Schweiz.

Ausländer sind immer eine empfindliche Thema in Schweiz, umso mehr nach der Abstimmung über die SVP Initiative im Februar, die angenommen wurde. Schlechte Nachrichten verbreiten sich immer schneller als gute Nachrichten und auch über die Abstimmung wurde in Media viel schlechtes geschrieben. Das ist auch kein Wunder, da politische Themen sind immer eine heisse Sache. Folglich konnte man viel negatives über Schweiz und Schweizer sehen, lesen, hören, ins besonders im Ausland. Und Medien machen, was Medien immer machen. Sie übertreiben enorm, und Schweiz wurde als sehr schlechtes Vorbild vorgestellt.

Schweizer Leute sind freundlich und nett.

Ich kann es mir gut vorstellen, dass es ziemlich unangenehm für Schweizer war, solche voreingenommene Nachrichten immer wieder zu lesen, ohne was tun zu können. Sie zeigen nämlich keinen wahren Zustand. Na, Christian und Jochen haben sich entschieden was kleines dagegen zu machen. In Zusammenarbeit mit Ausländer, die im Schweiz wohnen möchten sie eine Interviewserie machen um zu zeigen, dass Ausländer sich in Schweiz trotzdem wohl fühlen und das Schweizer Leute noch immer freundlich, nett und offen sind. Ich glaube fest daran, dass das der Fall ist, und habe sofort zugestimmt.

Ausserdem glaube ich, dass Christian und Jochen die richtige Leute für den Job sind. Sie beiden haben für Jahrelang im Ausland gewohnt und sie können sich sehr gut vorstellen wie es ist in ein anderes Land umzuziehen. Sie verstehen zahlreiche Herausforderungen und Hürden die warten auf dich und auch bleiben da für sehr, sehr lang. Also, ist es kein Wunder, dass genau sie sich entschlossen haben, solch ein Projekt zu machen.

Darüber hinaus bin ich überzeugt, dass dieses Projekt auch für Schweiz und Schweizer Unternehmen wichtig ist. Hochwertige Fachleute, die in Schweiz kommen wollten, überlegen sich jetzt zweimal darüber. Dank den Medien haben sie plötzlich Zweifel, ob sie wirklich in Schweiz kommen möchten. Arbeiten und Erfahrungen zu sammeln ist natürlich hervorragend, aber mit fremdenfeindliche Leute Tag für Tag zu arbeiten? Das ist jetzt eine wichtige Frage für sie. Umso mehr für Fachleute, die sich sorgen machen in was für einer Umgebung werden ihre Kinder Spielen und in die Schule gehen. Na, ich hoffe, dass es mir gelungen ist, diese Fragen (wenig) zu behandeln und Zweifeln auszuräumen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.